Skip to main content

Einer der wesentlichsten Gründe weshalb es in vielen Beziehungen zu Konflikten kommt, ist die fehlende Kommunikation zwischen den Paaren.

Wichtige Gespräche kommen in einer Partnerschaft eher zu kurz.
Wer redet schon gerne über Konflikte oder Probleme!

Zumal das männliche Geschlecht nicht so gerne in eine Konflikt-Kommunikation geht, sondern sich lieber davor drückt.
Frauen äußern sehr häufig, bei Konflikten, bei ihrem Partner kein Gehör zu finden.
Ein weiterer Teil der Paare redet gar nicht über die Konflikte.

Das ist mir zu anstrengend, oder das wird mir zu emotional, sind häufige Bemerkungen, die ich höre, wenn es um die Kommunikation zwischen den Paaren geht.

Kommunikation ist nicht einfach, doch Sie ist einfach lernbar.

Besser ist es miteinander zu reden um die Konflikte und Probleme aus der Welt zu schaffen.

Doch, wie entsteht ein Konflikt?

Ein Konflikt in einer Beziehung entsteht sobald zwei Personen sich uneinig sind, eine Lösung unmöglich ist, die Wucht des Gespräches zunimmt und die Tendenz zur Eskalation besteht.
Es entsteht ein sogenannter Teufelskreis.

Beim Teufelskreis gibt es weder Anfang noch Ende, sondern jeder reagiert auf die Vorhaltungen und Vorwürfe des Anderen. In diesem Teufelskreis gibt es einen Verfolger und Einen der sich verfolgt fühlt. Während nun der Eine verzweifelt versucht der Konflikt-Kommunikation zu entfliehen und wegrennt, versucht der Andere immer vehementer ihn zu verfolgen. Das wiederum provoziert Beide und die Situation eskaliert.

Leben Paare diese Art von Streit-Kommunikation öfter, entsteht so ein automatisiertes Streitmuster. Jedes Muster, so auch unsere Streitmuster, wird in unserem Gehirn abgespeichert.
Denken Sie bitte für einen Moment an die Zeit als Sie Autofahren gelernt haben, wie war das damals mit Bremse und Kupplung und wie automatisiert für Sie heute autofahren ist.
Ich nenne das die 8-spurige Daten-Autobahn in unserem Gehirn. Diese Daten-Autobahnen = Muster, werden, bei regelmäßiger Übung, in unserem Gehirn programmiert und sind jederzeit wieder abrufbar.

Um nun aus diesem unschönen Streit-Muster heraus zu gehen, ist es nötig durch eine gezielte Musterunterbrechung ein neues positives Kommunikations-Muster anzulegen.

Das ist anfänglich ein Feldweg, zudem anstrengend (denn das alte Muster ist ja gut trainiert), doch wird mit jeder Trainingseinheit breit und breiter. Damit das neue Muster zum Erfolg führt, üben Sie das neue Kommunikations-Muster in Ihrem Beziehungs-Alltag. Dafür brauchen Sie ein wenig Geduld.

Ich lasse Sie nicht alleine und bin für Sie da, auch wenn sie versehentlich einmal in Ihr altes Muster zurückfallen sollten. (Was passieren kann und nicht schlimm ist, solange es sich dabei um eine Ausnahme handelt)

Möchten auch Sie eine glückliche und zufriedene Kommunikation in ihrer Partnerschaft führen?

Vereinbaren Sie einen kurzfristigen Termin für ein Kennenlern-Gespräch unter [tel] oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Ich freue mich auf Sie

Sabine Lahme, Beziehungs-Coach, Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikten und Beziehungsproblemen Düsseldorf

Kommunikation in der Beziehung

Ihre
Sabine Lahme
Sabine Lahme

Beziehungs-Coach mit jahrelanger Erfahrung als geprüfte Psychologische Beraterin. Systemischer Coach für die Bereiche private Partnerschaft, berufliche und private Entwicklung, Unternehmens-Coach, Management-Coach,Fach- und Führungskräfte-Coach, sowie Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikte und Beziehungsproblemen.

Verbiete Google Analytics meine Daten auszuwerten Hier klicken um dich auszutragen.