Lachen spielt in vielen Beziehungen eine nicht unerhebliche Rolle.
Nicht umsonst gibt es den Satz, dass das Herz einer Frau über das Lachen erobert werden kann.

Und tatsächlich hat in der Liebe das gemeinsame Lachen eine sehr wichtige Bedeutung.

Für die meisten Paare sind Spaß, Humor und gemeinsames Lachen Indikatoren für eine gute Beziehung.
Denselben Humor zu teilen, sich über etwas zusammen zu erfreuen oder gemeinsam rumzualbern, das gibt der Beziehung neuen Wind.

Gerade in stressigen Zeiten, hat sich Lachen als eine wirksame Methode entpuppt um sich wieder zu entspannen.

  • Wann waren Sie zuletzt albern?
  • Welchem Menschen haben Sie ein Lächeln geschenkt?
  • Worüber lachen Sie gerne?
  • Wann hatten Sie unlängst Bauchweh vom Lachen?

Weshalb ist Lachen in einer Beziehung so wichtig?

In einer aktuellen Studie der University of North Carolina wurde aufgezeigt, dass vor allem für die männlichen Partner das gemeinsame Lachen innerhalb einer Partnerschaft eine hohe Klarheit über das Wohlbefinden in der Beziehung liefert.
Vor allem dann, wenn viel und gleichzeitig gelacht wird.

Haben Menschen bereits in ihrer Kindheit viel und oft gelacht, so hat eine weitere Studie herausgefunden, ist das später ein Indikator für eine solidere Beziehung.
Ob im Beruf oder im Privatleben.

Fazit:
Wer viel lacht, der führt eine bessere Beziehung.

Welche Methoden helfen?

Es gibt in der Tat wissenschaftlich belegte Motive, die besagen, Lachen ist die beste Medizin.

Hier kommen drei dieser Methoden:

Lachen ist gut für unseren Bauch:

Wussten Sie, das dadurch die Verdauung anregt wird?
Die Bauchmuskulatur sowie das Zwerchfell werden massiert, die inneren Organe und das Verdauungssystem auf Vordermann gebracht.
Und der Rest der Organe, wie Herz und Lunge werden angekurbelt.
Dabei werden mehr als 100 Muskelpartien in Anspruch genommen.
Parallel dazu, haben Sportexperten herausgefunden, dass Trainingseinheiten ergebnisreicher sind, sobald diese gemeinsam mit dem Partner oder dem Freundeskreis ausgeübt werden und der Lacher in der Gruppe ein Garant ist.

Also schnell den nächsten Lach-Abend mit dem Partner beschließen.

Lachen baut den Stress ab:

Manchesmal ist es uns einfach nicht nach Freudentaumel.
Die Kinder nerven, es gab Streit mit dem Chef und zusätzlich herrscht in der Beziehung gerade eine Eiseskälte.
Ein Lächeln kann hier wahre Wunder wirken und zwar für 60 Sekunden.
Wie das geht?
Mundwinkel hoch und grinsen.
Das Gehirn produziert dadurch Serotonin.
Serotonin auch als Glückshormon bezeichnet entspannt den Körper und macht glücklich.

Doch Vorsicht vor den Nebenwirkungen:
Die Kampfenergie wird von den Glückshormonen aufgegessen, das Immunsystem dadurch gestärkt und Sie erhalten eine positive Ausstrahlung.

Der Nebeneffekt:
Sie sind unter Umständen den Rest des Tages glücklich.

Menschen die lachen sind vertrauenswürdiger:

Um das Vertrauen eines Menschen zu gewinnen, sollen Sie Lächeln.
Ja, es ist durchaus so leicht.
Denn das liegt an unserem Gehirn.
Das entscheidet in den ersten Millisekunden (das kennen Sie, es handelt sich um den berühmten “ersten Eindruck“), ob wir einem Menschen vertrauen und ihn angenehm empfinden oder eben nicht.
Und wie so oft, wurde auch dieses Phänomen wissenschaftlich untersucht.

Das Ergebnis:
Lächelnde Menschen wirken amüsanter, ehrenwerter und professioneller.

Lachen ist die beste Medizin für jegliche Beziehung.
Versuchen Sie es doch einfach mal.

Ich wünsche Ihnen eine humoristische Woche.

Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme

Sabine Lahme ist Inhaberin der Lebens-Linie. Düsseldorfs erste Adresse für Paar- und Eheberatung sowie Beziehungs-Coaching-Wer Lachen kann hat mehr Lebensfreude.

Wer Lachen kann hat mehr Lebensfreude.

Sabine Lahme

Sabine Lahme

Beziehungs-Coach mit jahrelanger Erfahrung als geprüfte Psychologische Beraterin. Systemischer Coach für die Bereiche private Partnerschaft, berufliche und private Entwicklung, Unternehmens-Coach, Management-Coach,Fach- und Führungskräfte-Coach, sowie Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikte und Beziehungsproblemen.