Klarheit, ein Bedürfnis, welches uns Menschen oft nicht bewusst ist.
Doch um Klarheit in unserem Leben zu erfahren, sollten wir uns besser verstehen.
Wie wir ticken, wie wir reagieren und was unsere Gedanken und Gefühle mit uns machen.
Um mehr Klarheit in unserem Leben zu bekommen, sollten wir besser mit uns in Kontakt gehen.

Wie tickt unser Gehirn und was brauchen wir für unsere Klarheit?

1.
Unser Gehirn produziert täglich eine Fülle an Gedanken.
Sobald ein Gedanke aufkommt, der meist durch eine Situation entstanden ist, fangen wir an diesen zu bewerten.
Meist pfeilschnell und eher unbewusst.

Dazu ein Beispiel:
In Ihrem Auto wurde eingebrochen (Situation) und das Handy gestohlen. Sie denken, das ist für immer weg (Gedanke) und Sie sind wütend (Gefühl).

2.
Gefühle entstehen auch durch Situationen in denen unsere Bedürfnisse erfüllt oder unerfüllt sind.
Positive Gefühle durch die Erfüllung der Bedürfnisse, negative durch nichterfüllen.

Fall 1 mit negativer Erfüllung:
Ihr Handy aus Ihrem Auto wurde gestohlen, mit dem Sie mit Ihrem Freund zum Telefonat verabredet waren (Situation). Sie sind mega-geladen (Gefühl), weil Ihnen der Austausch und die Kommunikation (Bedürfnisse) wichtig sind.

Fall 2 mit positiver Erfüllung:
Sie kommen nach Hause und Ihr Partner hat die Wohnung aufgeräumt (Situation). Sie sind sichtlich erfreut (Gefühl), weil Ihnen Ordnung (Bedürfnis) wichtig ist.

3.
Gefühle entstehen nicht von außen, weder durch einen anderen Menschen noch durch eine Begebenheit, sondern, Gefühle machen wir selbst.
Die meisten Menschen denken, dass sie zufriedener oder glücklicher wären, wenn…..
Jedoch haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass äußere Ereignisse von einem nur sehr kurzweiligem Erfolg gekrönt sind, jedoch keine Auswirkung auf die eigene Gefühlslage haben.

Wie bekommen Sie mehr Klarheit in Ihr Leben?

Die meisten Menschen nehmen an, dass sich ihre Gemütsverfassung verwandelt, sobald bestimmte Erlebnisse in ihr Leben treten.
Manche Menschen sagen, es würde Ihnen um ein Vielfaches besser gehen, wenn Sie ein tolles Auto fahren, Kinder hätten oder über viel Geld verfügen könnten.

Machen Sie sich klar, dass Ereignisse von außen, keinerlei Auswirkung auf die eigenen Gefühle hat.
Wir nehmen eine kurze Reaktion wahr, jedoch bedeutet das keine Folgen für die Gefühle.
Klarheit entsteht dann, wenn wir uns über unsere Bedürfnisse und Gefühle klar werden.

Stellen Sie sich einmal die nachfolgenden Fragen:

  • Welches sind meine Bedürfnisse?
  • Was sind meine echten Gefühle?
  • Was liebe ich an mir Selbst?
  • Wann fühle ich mich am wohlsten?

Bereits zu Zeiten der Antike wurden die Menschen darüber aufgeklärt das nicht Hindernisse, Umstände oder Sachen für die Gefühlslage zuständig sind, sondern das Denken.

Das bedeutet, dass jede Person durch seine Gedanken die eigenen Gefühle selbst gestaltet und somit auch die Möglichkeit besitzt, diese dauerhaft verwandeln zu können.

Erwarten Sie bitte nicht, dass Sie von heute auf morgen Klarheit über Ihre Gefühle und Bedürfnisse bekommen.

Wandel und Klarheit entstehen dann, wenn Sie täglich trainieren und sich bewusst mit Ihren Gedanken und Gefühlen beschäftigen.

Ich wünsche Ihnen eine glasklare Woche.

Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme

Sabine Lahme ist Inhaberin der Lebens-Linie. Düsseldorfs erste Adresse für Paar- und Eheberatung sowie Beziehungs-Coaching

Klarheit im Kopf

Sabine Lahme

Sabine Lahme

Beziehungs-Coach mit jahrelanger Erfahrung als geprüfte Psychologische Beraterin. Systemischer Coach für die Bereiche private Partnerschaft, berufliche und private Entwicklung, Unternehmens-Coach, Management-Coach,Fach- und Führungskräfte-Coach, sowie Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikte und Beziehungsproblemen.