Manchesmal erscheint es, als ob jede Woche ein neuer Trend durch die sozialen Medien oder die Online-Portale rasen würde.
Was gestern Benching oder Ghosting war, ist heute der neue Trend mit dem Namen R-Bombing.

Vermutlich ist er eine oder andere in der Vergangenheit schon einmal mit dem einen oder anderen Trend in Berührung gekommen, oder sogar Opfer davon geworden.

Was bedeutet der Trend Benching?

Im ersten Augenblick, klingt der Trend Benching, wie eine seltene Krankheit, kompliziert, komplex und sehr verwirrend.
Doch Benching ist ein Beziehungs-Trend, eine Entwicklung beim Daten sein gegenüber einfach mal zu parken, ihn/sie warm stellen oder vielleicht doch nicht und dann wieder doch usw.
Was genau das Gegenüber möchte wird nicht klar kommuniziert.
Denn derjenige, der bencht, lässt alle Türen offen.
Es könnte auf der Suche nach dem Partner doch noch der Traummann/ die Traumfrau dabei sein und aus diesem Grund gibt es zwar Treffen und regelmäßigen Kontakt via Nachrichten, jedoch bleibt die Entscheidung aus.

Ghosting, das ist?

Beim Ghosting wird ein Trend beschrieben, der besagt, dass ohne jegliche Vorankündigung ein vollständiger Kommunikations- und Kontaktabbruch vorgenommen wird.
Gefühlt ist es, als ob es nie ein Dating gegeben hätte und sich das gegenüber komplett in Luft aufgelöst hätte.
Aus den Augen – aus dem Sinn, auf allen sozialen Kanälen gelöscht oder blockiert, als ob es sich um ein Gespenst handeln würde, daher der Name Ghosting.

Und der Trend R-Bombing, was beschreibt dieser?

Diesen Trend gab es schon vor mehr als 10 Jahren und der bezog sich auf Nachrichten, die im Messenger Dienst zwar gelesen, jedoch nicht beantwortet wurden.

Heute beschreibt dieser Trend, dass es eine Verbindung zwischen zwei Menschen gibt, das Gegenüber jedoch nicht in direkten Kontakt mit dem Anderen tritt.
Die Form von R-Bombing ist dem Ghosting ähnlich, jedoch nicht dasselbe.

Die meiste Menschen sind sehr verwirrt und wundern sich, dass der andere zwar die Nachrichten erhält jedoch nicht antwortet.
Das bedeute, dass der Sender nicht davon ausgehen kann, ob die Nachricht beim Empfänger angekommen ist und noch weniger ob der Adressaten diese gelesen hat – blaue Häkchen her oder hin.
Die Ausflüchte beim Wiedersehen sind fast identisch, wie beim Ghosting.

  • Ich schreibe keine Nachrichten.
  • Mach dir nichts draus, ich lese auch keine Nachrichten meiner Freunde.
  • Ich hatte sehr viel im Job zu tun.

Das sind alles Ausreden um dem Gegenüber nicht sagen zu müssen, ich möchte keinen Kontakt mit dir, oder mein Interesse mich mit dir auszutauschen ist nicht vorhanden.

Was können Sie tun, wenn Sie Opfer eines dieser Trends geworden sind?

Tipp Nr. 1
Übernahme der Verantwortung für mich.

Übernehmen Sie nur noch Verantwortung für Ihr Handeln und Tun, nicht mehr für das Ihres Gegenübers.

Wichtig ist es, sich bewusst zu machen:
Wenn es weh tut, dann ist es keine Freundschaft, denn so gehen Freunde nicht miteinander um.

Tipp Nr. 2
Loslassen

Stellen Sie sich die Frage:

Wovor habe ich am meisten Angst?
Vor der nächsten Kränkung oder vor dem ohne Partner zu sein?

Egal wofür Sie sich entscheiden, einen Preis müssen wir leider dafür bezahlen.
Zahlen Sie bitte nicht den hohen.

Doch eines steht fest, keiner dieser Trends macht Sie wirklich glücklich.

Ich wünsche Ihnen eine gewinnbringende Woche.

Passen Sie gut auf sich auf.

Sabine Lahme ist Inhaberin der Lebens-Linie. Düsseldorfs erste Adresse für Paar- und Eheberatung, Mediation sowie Beziehungs-Coaching – Beziehungen im Trend

Beziehungen im Trend

Ihre
Sabine Lahme
Sabine Lahme

Sabine Lahme

Beziehungs-Coach mit jahrelanger Erfahrung als geprüfte Psychologische Beraterin. Systemischer Coach für die Bereiche private Partnerschaft, berufliche und private Entwicklung, Unternehmens-Coach, Management-Coach,Fach- und Führungskräfte-Coach, sowie Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikte und Beziehungsproblemen.

Verbiete Google Analytics meine Daten auszuwerten Hier klicken um dich auszutragen.