Seit Menschengedanken zieht es uns raus in die Natur.

Noch vor Jahrhunderten waren unsere Beine ein sehr wichtiges Fortbewegungsmittel.
Im Laufe der Evolution wurde zu Fuß durch die Natur gehen mehr und mehr langweilig.
Schon in der Zeit des Mittelalters, war es schicklich mit einer Droschke zu fahren oder in einer Sänfte getragen zu werden.

Heute fahren wir dank unserer modernen Transportmöglichkeiten von Ort zu Ort, bewegen uns nur noch selten zu Fuß durch die Natur und machen wir Sport, dann immer mehr in Fitness-Tempeln.
Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislaufprobleme, Übergewicht und Rückenleiden sind auf dem Vormarsch.

Doch der Trend geht “back to the roots“.
In die Natur zu gehen steht hoch im Kurs, ob Mountainbiking, Wandern, Waldtanken, Bäume umarmen bis hin zur Übernachtung in der freien Natur, alles ist möglich.

Die meisten Menschen zieht es am Wochenende in die Natur.
Laut einer Studie des Wanderverbands sind etwa 70 Prozent aller deutschen im Urlaub und am Wochenende in der Natur.

Welche Wirkung hat die Natur auf uns Menschen?

Wissenschaftliche Studien belegen, dass wir bereits nach 20 Minuten in der Natur, in der Lage sind zu entspannen.
Jetzt stellen Sie sich einmal vor, wie das wohl ist, wenn wir einen ganzen Tag in Wald und Feld verbringen.
Blutdruck, Puls und sogar die Muskel-Relaxation werden durch einen Aufenthalt im Wald gesenkt.
Dopamin, Serotonin werden vermehrt ausgeschüttet und das Stresshormon “Cortisol“ wird reduziert, das hat ein Test der Medizinischen Universität Wien belegt.

Das Resultat in Wald und Flur:
Der Besuch in der Natur stärkt gleichzeitig das Immunsystem, körperliche Erholung und maximale Regeneration sind ebenfalls Bestandteile des Aufenthalts.

Die gute Luft im Wald sorgt für einen gesünderen und ruhigen Schlaf, einer guten Durchblutung und einer Verbesserung der Hirnaktivitäten.
Zudem lädt uns das abwechselnde Licht, der Duft von Rinde, Moos und Erde ein in der Natur zu verweilen.

Wie können Sie Natur tanken?

Innehalten in der Natur ist ganz einfach.

Schon 2 Stunden in der Woche reichen vollkommen aus um sich etwas Gutes zu tun.
Ob Sie nun durch den Wald wandern oder in einem wundervollen Park spazieren gehen, der Effekt ist derselbe.
Den gesamten Lungenraum mit frischer Luft versorgen und relaxen lautet das Motto in der Natur.

Eine andere Möglichkeit ist das Waldbaden.

Hierbei wird der Natur eine wichtige Rolle zugeschrieben, denn beim Waldbaden geht es um den Relax-Faktor annähernd so, wie beim Erholungsbad.
Das auftanken mit Sauerstoff und der Gewinn neuer Kräfte ist eine der Inspirationen.
Unsere Sinne werden aktiviert.
Wir hören genauer, fühlen deutlicher, das Sehen intensiviert sich und der Geruch nimmt deutlich zu.
Kräfte tanken in der Natur gab es schon zu Zeiten der Neandertaler vor mehr als 30.000 Jahren und so alt ist auch der Naturgedanke in uns

Möglichkeit 3 ist das umarmen von Bäumen

Galten Menschen, die in der Natur Bäume umarmten in der Vergangenheit zu den Ausnahmen, so wird dieses Ritual mehr und mehr eine Kraftquelle der Natur.
Eichen und Buchen sind nicht nur sehr stark verwurzelte Bäume, sondern der Geruch und das Aroma, welches diese Laubbäume aussenden, wirkt auf uns Menschen verführerisch.
Sogar Bücher über die Kraft der Bäume schießen wie die Pilze aus dem Boden.
Und sogar wissenschaftliche Studien beschäftigen sich damit.

Und Chance Nr. 4 ist die Meditation im Wald

Bei der Meditation in der Natur dient ein kraftvoller Baum als Stütze während der Besinnlichkeit.
Die Stille in der Natur liefert Energie und lässt die Gedanken zur Ruhe kommen.
Bereits nach 15 Minuten verspüren die meisten Menschen eine Veränderung und sprechen von einer großen Dankbarkeit und dem Gefühl von der Verbundenheit mit der Natur.

Versuchen Sie es doch selbst einmal, ob Meditation, Wald-Baden oder Innehalten.

Sie haben es selbst in der Hand, ob Sie Couch-Potato bleiben oder Naturliebhaber werden.

Ich bin dann mal weg – Waldwandern.

Ich wünsche Ihnen eine naturverbundene Woche.

Passen Sie gut auf sich auf.

Ihre
Sabine Lahme

Sabine Lahme ist Inhaberin der Lebens-Linie. Düsseldorfs erste Adresse für Paar- und Eheberatung sowie Beziehungs-Coaching

Natur Pur – von der Wirkung der Natur auf den Mensch

Sabine Lahme

Sabine Lahme

Beziehungs-Coach mit jahrelanger Erfahrung als geprüfte Psychologische Beraterin. Systemischer Coach für die Bereiche private Partnerschaft, berufliche und private Entwicklung, Unternehmens-Coach, Management-Coach,Fach- und Führungskräfte-Coach, sowie Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikte und Beziehungsproblemen.