Skip to main content

Ist Sexualität auch im 21. Jahrhundert noch immer ein Tabu?

Wie lieben Sie sich?
Haben Sie sexuelle Phantasien oder extravagante Vorlieben?
Weiß Ihr Partner was Ihnen in Punkto Sexualität gefällt?

Was wäre, wenn Sexualität kein Tabu in der Gesellschaft wäre?

Haben Sie Ihren Partner/Ihre Partnerin schon mal gefragt, wie er/sie am liebsten Sexualität leben möchte?
Kennt er/sie die geheimsten Wünsche und die Wunschorte?
Ist in Ihrer Beziehung Sexualität ein Tabuthema?

Das Paare zu wenig über das reden, was sie anmacht und was sie sich in der Sexualität vorstellen ist kein Tabu.
Von Peinlichkeit und Scham ist die Rede.

Wussten Sie, dass 15 % aller Befragten einer Studie nie über Ihre Vorliebe zu sprechen gelernt haben und es auch nicht äußern, weil sie denken, dass Ihr Gegenüber nicht offen dafür ist.

Geht Sexualität auch ohne Orgasmus?

Ja, das geht, ist jedoch langfristig weder für Mann noch Frau befriedigend.

Wobei es sehr schade ist, dass besonders beim weibliche Orgasmus gegenüber dem männlichen eine deutliche Lücke klafft.

Was ist der Grund dafür?
Dem weibliche Orgasmus wird bei der Sexualität der Frau zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.
Das bedeutet nicht, dass es für Männer uninteressant ist, sondern, dass es viele Jahre nicht sittsam war, als Frau auf den eigenen Orgasmus zu bestehen, noch weniger dafür selbst zu sorgen.
Parallel dazu gibt es nach wie vor einen großen Mangel bei der Aufklärung über den weiblichen Orgasmus.

Viele Frauen finden es befremdlich mit Freundinnen darüber zu sprechen, da sie sich dafür schämen und zudem bedarf es Übung über eigene Bedürfnisse zu sprechen.
Und wenn schon über die Bedürfnisse Nähe und Intimität nicht gesprochen wird, dann noch viel weniger über die Sexualität, Eigensexualität oder den weiblichen Orgasmus.

Und wie Sie ja wissen, gibt es für jedes Problem eine Lösung, und diese ist in Punkto weiblicher Orgasmus das pure Training.

Das beginnt mit dem Erkunden des eigenen Körpers und kann mit der Masturbation enden.
Denn, wenn ich als Frau nicht weiß, wie ich berührt werden möchte, wie soll es dann mein Partner wissen.
Recherche bedeutet auch, dass ich es meinem Partner sagen kann wie und wo ich am liebsten berührt werden möchte.

Ist ein dauerhaft unerfülltes Liebesleben in einer Beziehung der Grund für eine Trennung?

Eine unerfüllte Sexualität macht laut einer Umfrage bei viele Menschen ein ungutes Gefühl.
Ein Gefühl von Desinteresse, Stress und nicht wahrgenommen sein.

Für viele Menschen ist Sexualität ein Mittel um Stress abzubauen und sorgt für Zufriedenheit und Balance.
Wenn das Gefühl der Unzufriedenheit und zusätzlich der Eindruck einer langfristigen unerfüllten Sexualität zu zweit in den Vordergrund tritt, ist das ein Trennungsgrund um der dauerhaften Unlust aus dem Weg zu gehen.

Was ist ein erfülltes Liebesleben?

Es gibt keine Formel für ein erfülltes Sexualleben.
Weder die Häufigkeit, noch die Lebhaftigkeit und noch viel weniger die Experimentierfreudigkeit sind messbar.

Erfüllt ist eine Sexualität dann, wenn beide Partner glücklich, zufrieden, ausgeglichen und bewusst miteinander umgehen.

Machen Sie sich bewusst, dass Sexualität kein Tabu ist, sondern viel Kommunikation und Austausch benötigt.

Es gibt keinen Grund, weshalb Sie Ihre intimsten Vorstellungen für sich behalten sollten.
Wenn Sie diese nicht mit Ihrem Partner teilen, mit wem denn dann?

Vergessen Sie dabei bitte nicht, dass Sexualität nicht tot diskutiert werden möchte, sondern vom miteinander erleben lebt.

Nur wenn Sie offen und ehrlich über alles sprechen, können Sie es auch erleben.

Ich wünsche Ihnen eine erfülltes Liebesleben.

Passen Sie gut auf sich auf.

Sabine Lahme ist Inhaberin der Lebens-Linie. Düsseldorfs erste Adresse für Paar- und Eheberatung, Mediation sowie Beziehungs-Coaching – Urlaubszeit – Sexualität ein Tabu?

Sexualität ein Tabu?

Ihre
Sabine Lahme
Sabine Lahme

Beziehungs-Coach mit jahrelanger Erfahrung als geprüfte Psychologische Beraterin. Systemischer Coach für die Bereiche private Partnerschaft, berufliche und private Entwicklung, Unternehmens-Coach, Management-Coach,Fach- und Führungskräfte-Coach, sowie Expertin bei Ehekrisen, Paarkonflikte und Beziehungsproblemen.

Verbiete Google Analytics meine Daten auszuwerten Hier klicken um dich auszutragen.